Wappen von Godshorn Schützenverein
Logo des Schützenverein von Godshorn
Godshorn von 1907 e.V.
aktuelle Information
 
 
 
Start Kontakt Impressum Sitemap
  Aktuelles
  Informationen
  Schützenball 2018
  1.Bogentraining 2018
  VM Bogen Halle
  Pfeilflug im Fackellicht
  Termine
  Verein
  Schießsport
  Bogenschützen
  Bläserkorps
  Tradition
  Veranstaltungen
  Kontakt
  Service


Godshorner proklamierten ihre Winterkönige

Der Godshorner Schützenball war wieder eine gelungene Veranstaltung. Mangels Beteiligung fand in diesem Jahr der Schützenball in den vereinseigenen Räumen am Spielplatzweg statt. Der Aufenthaltsraum wurde festlich ausgestattet und die Tische geschmackvoll dekoriert.

Die Bekanntgabe der diesjährigen Winterkönige wurde vom Vereinsvorsitzenden Dittmar Brockmann spannend vorgetragen. Ihm zur Seite stand der Schießsportleiter Kurt Geveke und überreichte die Präsente bzw. Preise. Winterkönig ist in diesem Jahr Kai Girke gefolgt von Walter Nordmeyer und Kurt Geveke. Bei den Damen kam auf den 1. Rita Hennig vor Christel Nordmeyer und Elke Oppermann. Für Rita Hennig war es ein besonderer Tag, denn sie hatte am 27. Januar Geburtstag. Auch Schützenbruder Bernd Lieske wurde an diesem Tag ein Jahr älter und konnte seinen Geburtstag mit vielen Vereinsmitgliedern feiern.

Die besten Teiler beim Königschießen erzielten bei den Damen Rita Hennig (12,6) und bei den Herren Kai Girke (8,4). Auch hierfür gab es einen Preis; Erinnerungspräsent aus Glas. Dank der guten Musik von Sebastian Brockmann wurde viel getanzt. Das Restaurant „Treffpunkt“ sorgte für gutes Essen und vollen Gläsern und die Gärtnerei Herrmann für den Blumenschmuck. Die Majestäten freuten sich über ihre Schießergebnisse und feierten mit ihrem Schützenvolk und Gästen bis in den frühen Morgen.

Wintermajestäten 2018

3. Januar 2018 -- erstes Bogentraining

Anfang Januar wurde der Weihnachtsbaum geplündert. Die Weihnachtsbaum-Nachbildung der Godshorner Bogenschützen war statt Kugeln mit DVD-Scheiben geschmückt.

erstes Bogentraining 2018

Auf der üblichen Indoor-Schussentfernung von 18 Metern boten die DVD-Ziele eine nette Abwechslung zur üblichen fünffarbigen Zielscheibe. Die DVDs hielten nur wenigen Pfeiltreffern stand, dann zog ein Bleigewicht die splitternden Reste nach unten.

Als die Scheibe an der Baumspitze nachgab, zog es den ganzen Baum in die Tiefe. Schluss mit Weihnachten!

Zum Abschluss ihrer Trainingseinheiten schießen die Bogenschützen des Öfteren auf nette Spaßziele. Diese können zur Osterzeit statt rund auch mal „eirig“ sein.

Wer Bogenschießen einmal selber ausprobieren möchte, findet die Bogenschützen während ihrer Trainingszeiten
mittwochs und sonntags von 17.30 bis 19.00 Uhr

in ihrem
Vereinsheim in Langenhagen-Godshorn,
Am Spielplatzweg 20.

erstes Bogentraining 2018

Vereinsmeisterschaft in der Halle 2018

geschossen am 12.11.2017 und 15.11.2017

Am Sonntag, 12. Und am Mittwoch, 15. November trafen sich sechs Godshorner Bogenschützen in der Schieß-Sporthalle des Schützenvereins Godshorn, um ihre Hallenmeisterschaft für das Sportjahr 2018 auszutragen. Alle Teilnehmer, von der Schülerklasse bis zur Seniorenklasse, schossen ihre Pfeile auf eine Distanz von 18 Meter.

Name
Klasse
Ergebnis
Marietta Steinweg
Schüler A w
137 Ring
Leif Krückeberg
Schüler A m
106 Ring
Jana Kelterborn
Damenklasse
180 Ring
Anke Steinweg
Damenaltersklasse
118 Ring
Manuel Baden
Herren Compound
475 Ring
Udo Röver
Senior
438 Ring

Pfeilflug im Fackellicht

10. Godshorner Nachtschießen 16.09.2017

Das Schießen im Freien beendeten die Bogenschützen des SV-Godshorn mit ihrem traditionellen Nachtschießen. Bei diesem Spaßschießen wurden die Zielscheiben mit Pechfackeln und der Parcours mit Ölfackeln stimmungsvoll ausgeleuchtet.

Die Zeit bis zur Dämmerung verbrachten die Bogenschützen mit ihren Gästen am Grillfeuer, um sich mit Würstchen und Steaks für die bevorstehende Aufgabe zu stärken. Um 20.30 Uhr waren die Schützen gesättigt und das Tageslicht gewichen. Jetzt war es Zeit, die Fackeln zu entzünden. Der sportliche Teil des Abends begann.

Die Bogenscheiben waren mit Dartauflagen bestückt. Aus einer Entfernung von 20 Yards (18 Meter) wurden sechs Serien à drei Schuss geschossen. Es galt die Doubels und Trebels der Scheibe zu treffen, um eine hohe Punktzahl zu erreichen. Im flackernden Fackellicht erfordert dies eine hohe Konzentration, das war auch für erfahrene Schützen eine echte Herausforderung.

Zum Abschluss war noch eine Spezialaufgabe zu lösen: An einer Stange war in sieben Meter Höhe ein innen beleuchteter Luftballon angebracht. Diese sollte, mit einem Langbogen geschossen, von einem Leuchtpfeil getroffen werden. Jedem Teilnehmer stand ein Versuch mit dem ungewohnten Material zu.

Nach zweistündiger Aktion und Verlesen der Ergebnisse verließen die Schütz-innen und Schützen leicht erschöpft, aber zufrieden den kalten, nächtlichen Schießparcours.

Nachtschiessen 2017

 
 
© Schützenverein Godshorn von 1907 e.V.